Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EROICA-Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 19. Januar 2017, 07:44

Ich befürchte ja, dass in diesem Jahr kaum eine deutsche Alte Musik Produktion der Versuchung widerstehen kann, irgendwie Bruder Martin aufs Cover zu zwingen, das Jahr 1517 zum Ausgangspunkt der Programmgestaltung zu nehmen und in den wildesten Verrenkungen zu behaupten, dass nahezu jedes vorher geschriebene Stück irgendwie in Luthers Disco gespielt wurde. Klar, das wird nervig.
Trotzdem wird auch manch Interessantes dabei sein.
Irgendwie lockt mich schon mal die neue Produktion des Calmus Ensembles, deren pfiffige Programme mir bisher oft sehr gut gefielen- also
,,1517 -Mitten im Leben" ( läuft aber nicht bei RTL2 sondern bei Carus *flöt* )
Erfahrung ist der Kamm, den das Leben Dir schenkt, wenn die Haare ausgegangen sind!

22

Donnerstag, 19. Januar 2017, 17:12


Geistliche Musik von Kaiser Lepolod I. Paradisi Gloria
Cappella Murensis, Les Cornets Noirs



Clérambault: Motets à trois voix d'hommes et symphonies
Ensemble Sébastien de Brossard
Sex, Drugs & Jean Baptiste Lully


  • »Tschabrendeki« ist männlich

Beiträge: 4 966

Wohnort: Klein-Pesth (Apostolisches Königreich Ungarn)

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. Januar 2017, 14:34


Geistliche Musik von Kaiser Lepolod I. Paradisi Gloria
Cappella Murensis, Les Cornets Noirs



Die gibt es schon eine Weile - ich habe sie als Weihnachstgeschenk bekommen, und die CD ist wunderbar! Einen Teil der Werke kannte ich bereits von der Lepopold I. gewidmeten CD der Wiener Akademie; neu für mich waren das Stabat mater und das Requiem - beide sehr interessante und anprechende Werke. Die Interpretationen sind erstrangig und der Klang superb! Ich kann die CD für alle Freunde der Barockmusik nur empfehlen!

LG
Tamás
*castor*
Alle Wege führen zum Bach,
.................................... wo der kleine Biber lebt!


Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. Januar 2017, 18:08

Damit Sie auch morgen noch kraftvoll leiden können:



Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Johannes-Passion BWV 245

Maximilian Schmitt, Tareq Nazmi,
Christina Landshamer, Anke Vondung

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln
Peter Dijkstra


Derweil wird in Wien göttlich getafelt:



Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Sigrid Plundrich, Mary-Ellen Nesi,
Colin Balzer, Simon Tischler

Tafelmusik Chamber Choir
Tafelmusik Baroque Orchestra
Bruno Weil
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:11

Im März dann auch bei jottpezeh:



Heinrich Ignaz Biber (1644-1704)
Rosenkranz-(Mysterien-)Sonaten Nr.1-16

Igor Ruhadze
Ensemble Violini Capricciosi
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

26

Montag, 30. Januar 2017, 16:35

ein paar Neuheiten:



G.F.Händel: Catone (Pasticcio)
Ausser Musici - C.Ipata


Xavier Sabata - Catharsis
Arien von Orlandini, Händel, Torri, Vivaldi, Ariosti....


W.A.Mozart: La Clemenza di Tito
Le Cercle de l'Harmonie - J.Rohrer


G.F.Händel - Queens
Roberta Invernizzi


Jean Paul Egide Martini: Requiem pour Louis XVI et Marie Antoinette
Festivalchor Musica Franconia - La Banda - W.Riedelbauch
Sex, Drugs & Jean Baptiste Lully


Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

27

Montag, 30. Januar 2017, 18:01

W.A.Mozart: La Clemenza di Tito
Le Cercle de l'Harmonie - J.Rohrer

Gauvin? Lieber nicht und der Coro „Che del ciel“ ist wie immer doppelt so schnell ...

Schade.
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 755

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

28

Freitag, 3. Februar 2017, 08:43

Ran Jia

"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

29

Freitag, 3. Februar 2017, 13:32

Altbekanntes verboxt:

24.03.2017

30

Freitag, 3. Februar 2017, 13:45

Wieder aufgelegt zu einem akzeptablen Preis:

10.02.2017

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 5. Februar 2017, 12:06

O!



Franz Liszt (1811-1886)
Faust-Symphonie

Steve Davislim, Chorus sine nomine
Orchester der Wiener Akademie
Martin Haselböck


Sogleich vorbestellt! :beatnik:
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. Februar 2017, 20:17

Kuck an, kuck an; wie Sie sehen, sehen Sie nichts ... aber im April ist es soweit:



Die liess nun auch über ein Jahr auf sich warten; oder hat er die auch wieder komplett neu eingespielt?

*jesus?*
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

33

Freitag, 10. Februar 2017, 20:49

Gardiner die Zweite, diesmal bei SDG:

10.03.2017

Bach / Matthäuspassion: vermutlich handelt es sich um einen Livemitschnitt aus dem Kaiserdom/Königslutter vom 15.06.2016, vgl. hier, wie auch schon die zweite Aufnahme der Johannespassion vom 22.03.2003.

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

34

Freitag, 10. Februar 2017, 21:12



Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Violinkonzert D-Dur op. 61
(autographe Fassung)

Anton Steck
l'arpa festante
Matthew Halls
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

35

Samstag, 11. Februar 2017, 15:32

Gardiner die Zweite, diesmal bei SDG:

10.03.2017

Bach / Matthäuspassion: vermutlich handelt es sich um einen Livemitschnitt aus dem Kaiserdom/Königslutter vom 15.06.2016, vgl. hier, wie auch schon die zweite Aufnahme der Johannespassion vom 22.03.2003.

Die Vermutung ist falsch. Es handelt sich zwar um einen Livemitschnitt aus 2016 (genauer: 22.09.2016) aber nicht aus Königslutter, sondern aus Pisa (Pisa Cathedral during the Anima Mundi Festival as part of the Monteverdi Choir and Orchestra’s 2016 tour).


Zitat

On Thursday 22nd, there will be the unmissable event with Sir John Eliot Gardiner, the artistic guidance of Anima Mundi, and its magnificent groups, the English Baroque Soloists and the Monteverdi Choir, in one of the greatest masterpieces in the entire history of music, The St. Matthew Passion by Johann Sebastian Bach.

Mitwirkende:

Zitat

English Baroque Soloists,
Trinity Boys Choir,
James Gilchrist, Evangelist,
Stephan Loges, Jesus Christ,
Hannah Morrison, Soprano,
Eleanor Minney, Alto,
Reginald Mobley, Countertenor,
Andrew Tortise, Gareth Treseder, Tenors,
Alex Ashworth, Ashley Riches, Jonathan Sells, Basses,
Sir John Eliot Gardiner, Conductor,

Quelle

Hier einige Reviews: http://ns2.monteverdi.co.uk/news-reviews…6-smp-2016-pisa

*yorick*

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

36

Samstag, 11. Februar 2017, 21:05



„La Esfera de Apolo"
Music from 18th Century Lima, Peru

Werke von Jose de Orejon y Aparicio (1705-1765),
Domenico Zipoli (1688-1726), Roque Ceruti (1685-1760)

Musica Temprana
Adrian Rodriguez van der Spoel




Gustav Mahler (1860-1911)
Sinfonie Nr. 5
Arrangement for 17 players by Natalia Ensemble

Natalia Ensemble
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

37

Donnerstag, 16. Februar 2017, 21:22

Nach den Klavierkonzerten mit Ronald Brautigam gibt es jetzt wohl vier weitere Mozart-Projekt-CDs.
Die erste enthält die Posthornserenade und die kleine Nachtmusik.

Auch Michael Alexander Willens hat die kleine Nachtmusik auf fünf Sätze ausgedehnt, er verwendet einen Satz aus dem Streichquartett KV 80.

Erhältlich derzeit in Studioqualität zum CD-Preis bei eclassical.

Lucius Travinius Potellus
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 936

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. Februar 2017, 21:47

Auch Michael Alexander Willens hat die kleine Nachtmusik auf fünf Sätze ausgedehnt, er verwendet einen Satz aus dem Streichquartett KV 80.

Passt stilistisch nicht.
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

39

Donnerstag, 16. Februar 2017, 21:50

JSB/CPE im Verhältnis 10:2



Sehr schön, dass auch Abbado (BK) und Blomstedt (h-Moll-Messe) dabei sind.

40

Freitag, 17. Februar 2017, 03:37

Ha ! Endlich mal wieder Musik, die sich wirklich lohnt - ab März erhältlich:


J.B.Lully: Persée, Tragèdie Lyrique
Reorchestrated and arranged by Antoine Dauvergne, François Rebel & Bernard de Bury, Versailles 1770
Le Concert Spirituel - Hervé Niquet

Endlich, die berüchtigte Bearbeitung des "Persée" für die Hochzeit des Dauphins und der Erzherzogin Marie Antoinette und gleichzeitig jene Oper, mit der damals das neue Opernhaus in Versailles eingeweiht wurde. Besonders interessant um die damalige Theaterpraxis zu verstehen, denn das Werk wurde nicht nur neuorchestriert, sondern viele Szenen auch ausgetauscht und modernisiert.



J.B.Lully.Armide, Tragèdie Lyrique 1686
Les Talens Lyriques - Christophe Rousset

Rousset macht es wohl wirklich wahr: Er will jede Oper Lullys aufnehmen.

:jubel: :jubel: :jubel:
Sex, Drugs & Jean Baptiste Lully


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher