Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EROICA-Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

541

Samstag, 20. Januar 2018, 13:34

Matthieu Ricard









Mal wieder, begleiten mich schon länger. Aber lesen ist so viel weniger als leben.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 939

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

542

Samstag, 27. Januar 2018, 21:19

Soll ich?



Da habe ich keine Kindheit verpfändet ... *juck*

Mein hochgeschätzter - alleweil angeklagter - Pater Matheguru ist inzwischen zu seinem Auftraggeber umgezogen ... R.I.P.

Ich bin dem offenbar entronnen, weil mein damaliger Hausatz (RIP) stets geneigt war, mir aufgrund meines Asthmas für „Sport" ein Attest (Nichtreilnahme) zu erteilen ...

Und, hey, ich was ELITE-Gymnasiast, wie ich gerade erfahre ... wie wird das AS freuend/ärgern? *salut*
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

543

Samstag, 3. Februar 2018, 07:53

Antike Mythen und ihre Rezeption: Ein Lexikon Herausgeber: Lutz Walther



Außerordentlich schwach: Da zieht man doch lieber ein normales Lexikon heran und oft ist sogar Wikipedia schlauer. Sicher, das Thema ist uferlos; aber dann sollte man so ein Buch nicht Anfängern und Stümpern überlassen, auch wenn sie Dozenturen oder Lehrstühle innehaben.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

544

Samstag, 3. Februar 2018, 07:59

Mythos Dionysos. Mythos Dionysos



Sehr gute Einführung trotz des verquasten Soziologenkauderwelsch, eine überlegte Auswahl mit Mut zum Ausbreiten des Gewichtigen und zum Weglassen des vielen auch Interessanten.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

545

Samstag, 3. Februar 2018, 08:05

W. Somerset Maugham: Der Büchersack und andere Erzählungen



Trotz meines steten Ärgers über diese Gentleman-Existenzen, die nie zu arbeiten scheinen und nur durch die Welt reisen, um es sich gutgehen zu lassen und andere zu beobachten, eine köstliche Lektüre; randvoll jeglicher Zynismen und nüchterner Blicke auf die Menschen. Genau mein Ding, schade, dass ich erst so spät zu Maugham finde; man soll eben der Kritik nicht trauen, von wegen leicht, seicht und bloße Unterhaltung.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

546

Samstag, 3. Februar 2018, 09:34

Das Bild eines Menschen, der in der Journaille häufig als Zyniker etikettiert worden ist:

klick

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

547

Samstag, 3. Februar 2018, 09:42

Ich entnehme deiner Wortwahl, dass du mit dem Etikett nicht einverstanden bist.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

548

Samstag, 3. Februar 2018, 10:02

Bisweilen denke ich schon darüber nach, was ich so schreibe und sage, *yes* . Die Bezeichnung einer so vielschichtigen Persönlichkeit wie Maugham als Zyniker mag ja durchaus auch eine gewisse Berechtigung haben, wenngleich er selbst dieser Katagorisierung wohl widersprochen hätte.

:wink:

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

549

Samstag, 3. Februar 2018, 10:11

Bisweilen denke ich schon darüber nach, was ich so schreibe und sage, *yes* .
:D

Das ist löblich und mir natürlich längst bekannt. *yes*

Die Bezeichnung einer so vielschichtigen Persönlichkeit wie Maugham als Zyniker mag ja durchaus auch eine gewisse Berechtigung haben, wenngleich er selbst dieser Katagorisierung wohl widersprochen hätte.

Ein weites Feld: Zum einen wird der Begriff heute ja falsch verwendet und in seiner ursprünglicher Bedeutung gar nicht mehr erfasst; zum anderen hat die Denunzierung eines nüchternen Blicks auf die Welt und uns Menschen ja heutzutage Methode.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

550

Samstag, 3. Februar 2018, 10:23

W. Somerset Maugham: „Ich war ein Viertel ‚normal‘ und drei Viertel schwul."

Und wieder ein Großer, der schwul war. Ich fühle mich langsam diskriminiert als Hetero. 8-)

Homosexualität und Klassische Musik – eine spannende Liaison
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

551

Samstag, 10. Februar 2018, 23:53

Heute zum Lesen bereitgelegt; James Fenimore Cooper - Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit (Üb. Arno Schmidt):

1.) Satanstoe
2.) Tausendmorgen
3.) Die Roten



Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

552

Sonntag, 11. Februar 2018, 15:37

W. Somerset Maugham: Don Fernando. Eine Reise in die spanische Kulturgeschichte



Gott, schreibt der Mann gut. Selbst aufgewärmtes Essen schmeckt ... :jubel:
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

553

Montag, 12. Februar 2018, 11:32

Botho Strauß: Mikado

"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

554

Montag, 12. Februar 2018, 11:34

Heute zum Lesen bereitgelegt; James Fenimore Cooper - Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit (Üb. Arno Schmidt):

1.) Satanstoe
2.) Tausendmorgen
3.) Die Roten


Ich versuchte das vor einigen Jahren; keine Chance trotz AS. Das ist wie mit Karl May, für den die Wende zu spät kam; ich las "Die Söhne der Großen Bärin" von Liselotte Welskopf-Henrich.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

555

Montag, 12. Februar 2018, 13:38

Carl Seelig: Wanderungen mit Robert Walser



Mal wieder.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

556

Montag, 12. Februar 2018, 15:17

Ich versuchte das vor einigen Jahren; keine Chance trotz AS. Das ist wie mit Karl May, für den die Wende zu spät kam; ich las "Die Söhne der Großen Bärin" von Liselotte Welskopf-Henrich.
Ach, die Bände gabs in den 1950er Jahren in der kath. Borromäusbibliothek in meinem Dorf, ich habe sie verschlungen und fand es echt gemein, wie mit den Indianern umgegangen wurde ...


lg vom eifelplatz, Chris.

Arnulfus

"Titan"

  • »Arnulfus« ist männlich

Beiträge: 2 512

Wohnort: Norddeutsches Urgestein (nach Hessen verschlagen)

  • Nachricht senden

557

Mittwoch, 14. Februar 2018, 01:05







In den vergangenen zwei Wochen war Musik schon ab und zu in meinem Kopf. Aber im Urlaub am Roten Meer habe ich mir die abgebildeten fünf Romane zu Gemüte geführt.
Es war viel Gemüte, teils sehr viel Gemüte, bei den teils sehr dicken Schinken.
Derjenige, den einer der Bücher interessiert, wird sich informieren WORUM es geht und WER da geschrieben hat.
Ganz subjektiv, teile ich Euch mit WIE mir das Buch gefallen hat. Darüber schriftlich argumentieren würde eine große Überforderung bedeuten.

Auf einer Skale von 0,00 bis 6,00 werde ich mein recht frisches Urteil inform einer "Note" bekunden. (null = niedrigster Wert....6,0 = Bestnote)
Vor der Lektüre hatte ich eine Erwartungshaltung, die sich durch's Lesen ziemlich verändert hat

die kleinen roten Stühle 5,0
Tyll 3,5
Unter der Drachenwand 4,8
An einem klaren. eiskalten 4,5
ZeitHain 4,0

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

558

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:14

Botho Strauß: Die Widmung



Letzte Nacht: Ist das Literatur oder stehen da nur kluge Sätze drin?
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich

Beiträge: 20 770

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

559

Mittwoch, 14. Februar 2018, 12:50

Peter Handke: Mein Jahr in der Niemandsbucht



Wie kommt es, dass man in Zeiten der Krise immer wieder zu den langsamen Autoren zurückkehrt und diese Trost spenden? Das Buch hier gilt als Einheit für Langeweile, ich aber empinde keine, nur tiefe Dankbarkeit.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Arnulfus

"Titan"

  • »Arnulfus« ist männlich

Beiträge: 2 512

Wohnort: Norddeutsches Urgestein (nach Hessen verschlagen)

  • Nachricht senden

560

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:11



Wie kommt es, dass man in Zeiten der Krise immer wieder zu den langsamen Autoren zurückkehrt und diese Trost spenden? Das Buch hier gilt als Einheit für Langeweile, ich aber empinde keine, nur tiefe Dankbarkeit.


Mein guter Yorick
Es ist für mich nicht wichtig wie viele Bücher ich in 60 Jahren gelesen habe....für Dich ist es sogar von keinerlei Bedeutung diese Quantitität....
ABER: diese Buch >>>Mein Jahr in der Niemandsbucht<<< ist mein absolutes Lieblingsbuch.
Die Qualität dieses Buches ist für meine Seele >Balsam<. Viele gute und einige sehr gute Bücher habe ich im Laufe der Zeit gelesen....
Die >Niemandsbucht< ist für mich die Krönung, mein allerbestes Buch.

DANKE
Habe die Ehre
Arnulfus

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher