Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EROICA-Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich

Beiträge: 11 944

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

121

Freitag, 4. März 2016, 17:12

Da weiß ich echt jetzt nicht, ob ich lachen oder weinen soll?



Alla Turca-Piano Sonatas
Wolfgang Amadeus Mozart

*hmmm* Gleich mehrere?

Jedenfalls lässt sich anhand der Teaser schonmal nicht prüfen, ob das wirklich türkisch gespielt ist - und dabei ist der letzte Track ziemlich lang, aber kurz vor dem entscheidenden Moment...

Und die CoverBackSide erst:

Zitat

insp!ration for
  • Mozart-Freunde
  • einen entspannten Sonntagmorgen


:umfall:
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

122

Freitag, 4. März 2016, 18:44

Mozart zum Möbelschonen... als Untersetzer sicher prima geeignet.
Lucius Travinius Potellus
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

123

Freitag, 4. März 2016, 18:54

Ist halt Werbung für die Inspiration-Reihe - ja, klingt schlimm. Immerhin waren die Erstausgaben der Sonaten nicht so schleimig beworben worden:



Aber deswegen geht die Welt immer noch nicht unter... *flirt*


jd :wink:
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich

Beiträge: 11 944

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

124

Freitag, 4. März 2016, 21:40

Das neue Cover gefällt mir ausnehmend gut, übrigens - vor allem im Vergleich zu vorher...
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

125

Samstag, 30. Juli 2016, 19:46

Ich oute mich: Das Wohltemperierte Klavier, die Goldbergvariationen, die Kunst der Fuge, die Inventionen und Sinfonien, sämtlich vom alten Bache —: ich mag sie am liebsten auf einem modernen Flügel, einfühlsam interpretiert (Schiff, Hewitt z.B.)
So. Jetzt ist es raus. Verbannt mich. Entzieht mir meinen Moderatorenstatus.


Sehr gut, *yepp*

*lol*

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich

Beiträge: 11 944

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:03

Und wir geben nicht auf:



Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Sämtliche Werke für Violine & Tasteninstrumente

Duo Belder Kimura
Violine, Cembalo, Hammerklavier


Erscheint am 24.11.2017
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

127

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:32

Danke für den Tip. Ich finde Kimura außerordentlich gut und habe schon von ihr und ihrem Ensemble Fantasticus Aufnahmen. Mit Belder hat sie 2013 an Complete Pièces de Clavecin con Jacques Duphly zusammen gearbeitet.
Sie veröffentlicht zur Zeit bei diesem recht neuen Label Resonus; für mich hat das den Nachteil, dass Resonus vor allem oder zunächst Downloads und keine CDs veröffentlicht ... Vielleicht muss ich mich doch mal umstellen, weil der Platz für CDs bei mir halt auch endlich ist.


lg vom eifelplatz, Chris.

128

Dienstag, 24. Oktober 2017, 15:06

Ach, hat Belder jetzt bei Brilliant "gekündigt"?
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

129

Dienstag, 24. Oktober 2017, 15:49

Ach, hat Belder jetzt bei Brilliant "gekündigt"?
Das Label ist offenbar etwas "niederländisch" orientiert, wie ich mal gelesen habe.. Der Sitz von Resonus ist in Großbritannien, aufgenommen wurden die Kimura-CD in den Niederlanden, meist "manufactered" in Polen, einmal mindestens ist Lucy van Dael, niederländische Geigerin, Producerin. CDs mit z.B. englischen Themen oder Ensembles wurden in Großbritannien aufgenommen.

Ich finde das Label und sein Programm ziemlich interessant, bisher habe ich mir 7 CDs daraus zugelegt.


lg vom eifelplatz, Chris.

130

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:17

Selten eine lieblosere Beschreibung gelesen - m-mueller in T:

Zitat

Der Barockmusik wird mitunter schon mal vorgeworfen, sie bestehe im Wesentlichen aus einer Hintereinanderreihung schneller Noten, die auf verwirrend ähnliche Weise immer wiederkehrend dargestellt werden.

Für Leute, die nicht barockaffin sind und z.B. Entwicklungen innerhalb von z.B. Toccaten oder Fugen nicht so schätzen, ist da vielleicht auch was dran.

Deshalb sollen hier mal andere Stücke dargestellt werden, die langsam sind, eindrücklich sind, eine schöne Melodie haben und doch auch aus dem Barock stammen. Nun haben viele Barockkonzerte einen langsamen Mittelteil, das fast schon obligate Adagio, das grundsätzlich für diesen Thread in Frage käme, aber viele Adagien sind lieblos komponiert, weil sie meist nur dazu dienten, einen Rahmen für die Improvisationskunst der Interpreten zu bieten. Diese Stücke, die in heutigen Aufnahmen, die sich ja meist an den Notentext halten, nicht weiter erwähnenswert sind, sollen hier nicht aufgeführt werden.

Welche aber sind die "schönen" Adagien oder andere, ähnliche Stücke, und was sind die besten Interpretationen?
:wacko:
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

131

Montag, 22. Januar 2018, 10:22

Naja, kommt schon vor, dass zwischen schnelleren Teilen nur mal ein paar Akkorde kommen für Improvisation, oder?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen