Sie sind nicht angemeldet.

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2018, 18:42

Cutner, Solomon (1902-1988): Klavier

Wikipedia: Solomon

Zitat

Als Sohn jüdischer Immigranten (der Vater polnischer, die Mutter deutscher Abstammung) im Londoner East End zur Welt gekommen, wurde er seit 1908 von Mathilde Verne, einer Schülerin von Clara Schumann, unterrichtet und von jener als „Wunderkind“ herausgebracht. Im Alter von sieben Jahren spielte er die Klavierfassung von Tschaikovskys Ouvertüre 1812. 1911 kündigte Mathilde Verne ihn als „Solomon – aged 8 years“ an und gab ihm so seinen Künstlernamen. 1917 wollte der von der frühen Karriere überforderte Junge, dessen Eltern 1915 die Verbindung zu Mathilde Verne beendet hatten, seine Laufbahn aufgeben und gab ein Abschiedskonzert; 1919 erlitt er erneut einen Nervenzusammenbruch, von dem er sich nur langsam erholte. Anfang der Zwanzigerjahre (u. a. nach Studien bei dem Leschetizky-Schüler Simon Rumschinsky und bei Lazare Lévy in Paris) hatte er ein erfolgreiches Comeback, gefolgt von einer bedeutenden internationalen Karriere als Konzertpianist, bis diese Ende 1956 durch einen Schlaganfall abrupt beendet wurde.

Solomon gehörte zweifellos zu den großen Pianisten des 20. Jahrhunderts, und viele seiner von Walter Legge produzierten Aufnahmen bezeugen die außerordentlich sensible Tonqualität und Tiefe seines nie vordergründig virtuosen Klavierspiels, obwohl er über eine mühelose, große Klaviertechnik verfügte. Mehr als 30 Jahre seines Lebens war Solomon ein aktives Musizieren nicht mehr vergönnt.

1946 war Solomon der Commander of the Order of the British Empire verliehen worden.


Mir ist der Mann vor allem über seine späten Beethoven-Sonaten bekannt, auf welchem Felde er kaum übertroffen ist.



01 - Claviersonaten (Nr. 28–32: opp. 101, 106, 109–111): Einspielungen (omi)
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 18:45

Solomon - The Master Pianist (Icon Series)

Solomon, Philharmonia Orchestra, Liverpool PO, Herbert Menges, Issay Dobrowen, Walter Susskind, Adrian Boult, 1943-1956


Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 3 & 5; Klaviersonaten Nr. 8, 14, 21, 23, 26, 27, 29
+Grieg: Klavierkonzert op. 16
+Schumann: Klavierkonzert op. 54
+Brahms: Klavierkonzert Nr. 2
+Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1
+Scarlatti: Klaviersonate in F
+Bach / Busoni: Choral "Wachet auf" aus Kantate BWV 140
+Mozart: Klavierkonzert Nr. 24; Klaviersonaten Nr. 11 & 17
+Liszt: Ungarische Fantasie
+Scriabin: Klavierkonzert fis-moll
+Bliss: Klavierkonzert B-Dur
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 18:51

Great Pianists

"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 18:53

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzerte 1-5

Solomon, Philharmonia Orchestra, Andre Cluytens, Herbert Menges; 1957/53




"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 18:58

Ludwig van Beethoven: Klaviersonaten (Testament)











Den Zyklus zu vollenden war ihm nicht vergönnt. Aber auch Richter oder Gilels rundeten nicht.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 658

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2018, 19:05

Great Pianists - Naxos Historical (Blaue Reihe)

Solomon, Halle Orchestra, Harty, 1929-34


Auch in dieser renommierten Reihe ist Solomon inzwischen mit wenigstens drei CDs vertreten.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"