Sie sind nicht angemeldet.

241

Montag, 14. August 2017, 18:24

Dann reduziere sie in der Auflösung - es gibt genug Programme online, die das umkonvertieren können.


Oh ja, bitte. Zeig uns doch mal Deine Bücher-/CD-/DVD-/Hörbuchsammlung - 8o *yorick*

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 16. August 2017, 17:38

Dann reduziere sie in der Auflösung - es gibt genug Programme online, die das umkonvertieren können.


Oh ja, bitte. Zeig uns doch mal Deine Bücher-/CD-/DVD-/Hörbuchsammlung - 8o *yorick*

Das hätte vor dem Ausmisten Sinn gemacht. *yes*
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

243

Samstag, 23. September 2017, 16:49

Spitzenreiter ...

... bei den häufigsten Werken sind nun nicht mehr Wagner- oder Brucknereinspielungen; sondern ganz klar Schuberts "Winterreise" und Straussens "Vier letzte Lieder"; die jeweils mit mehreren Dutzend CDs zu Buche stehen.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

244

Samstag, 23. September 2017, 21:24

Schuberts "Winterreise" und Straussens "Vier letzte Lieder"; die jeweils mit mehreren Dutzend CDs zu Buche stehen.


:jubel:

Ich bin zutiefst beeindruckt, ;) (vorsorglich versmiley ich diese Bemerkung) - kreiere doch einmal mal einen Thread: Meine Spitzenreiteraufnahmen oder gibt es so etwas schon? Interessant wäre das sicher - ganz ehrlich und großes Indianerehrenwort.

:wink:

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

245

Sonntag, 24. September 2017, 09:06

kreiere doch einmal mal einen Thread: Meine Spitzenreiteraufnahmen oder gibt es so etwas schon? Interessant wäre das sicher - ganz ehrlich und großes Indianerehrenwort.

Na ja, vielleicht später, wenn ich senil und sentimental bin ... :)
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

246

Sonntag, 24. September 2017, 09:16

kreiere doch einmal mal einen Thread: Meine Spitzenreiteraufnahmen oder gibt es so etwas schon? Interessant wäre das sicher - ganz ehrlich und großes Indianerehrenwort.

Na ja, vielleicht später, wenn ich senil und sentimental bin ... :)

Ach nein, Yorick, nicht so bald; lass das Forum erst umziehen. *hide* *lachnith*
Lucius Travinius Potellus
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

247

Sonntag, 24. September 2017, 09:30

*hmmm* *beiss* *deibel* *motz* 8-) *brav* *flöt* :D *lol*
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

248

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:14

Dauer und Wandel

Habe diese Woche meine letzte Wagner-Ring-DVD-Box veräußert und besitze nur noch welche auf Festplatte. Vor ein paar Jahren noch undenkbar.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich

Beiträge: 12 153

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

249

Freitag, 22. Dezember 2017, 18:57

Update 2017: Weiter rückläufig

Ich habe im vergangenen Jahr rund 100 CDs erworben (letzter Kenntnisstand: 94; tatsächlich inkl. Januar 2016: 91 - die Unschärfe kommt durch die iTunes-Einstellung „in den letzten 12 Monaten“ zustande - reißt es aber nicht raus). Wie gliedern die sich nun auf?

BEETHOVEN (23)
MOZART (15)
BRUCKNER (12)
SCHUBERT (5)
BRITTEN (3)
MENDELSSOHN (2)
CPE (2)
SCHUMANN (2)
DVORAK (2)
MAHLER (2)
HAYDN (2)
LISZT (2)
TSCHAIKOWSKY (1)
BARTOK (1)

DIVERSE (17)

Mozart überrascht mich; daß ich da überhaupt noch was erwerbe... als so eklatanter Beethoven-Fan habe ich mich auch nie verstanden; schuld waren aber insbesondere 2 Violinsonatenzyklen (gesamt) sowie die Martynovschen Verlisztungen und das Projekt REsound; Bruckner hingegen war klar - das war für mich das Brucknerjahr.

NB: Das sind tatsächlich die einzelnen CDs: Boxen werden bei mir in Alben (1 CD) zerlegt, wie sie auch grds. erwerbbar sind; Opern (2015 Fehlanzeige) würde ich als 1 Album zählen.

Wie erging es Euch?


2016: 84 Neuzugänge ... demnach: weiter rückläufig und in etwa so Yoricks Wochenbedarf ...

BACH (1)
SCHUMANN (1)
DVORÁK (1)
WEILL (1)
MENDELSSOHN (1)
BARTÓK (1)
HAYDN (2)
SHOSTY (3)
HÄNDEL (4)
BRAHMS (6)
BEETHOVEN (7)
MOZART (7)
PURCELL (9)
SONSTIGE (11)
BRUCKNER (13)
SCHUBERT (16)

... und ich laber vom Brahms-Jahr ... *omg*

Um's mal mit 2015 („...als so eklatanter Beethoven-Fan habe ich mich auch nie verstanden...“) zu sagen: als Schubert-Fan auch nicht unbedingt ... offenbar hat jeder Komponist alle Jahre wieder Höhenflüge; ich bin gespannt auf 2017 ...

2017: 64 Neuzugänge

MOZART (8)
HAYDN (8)
BEETHOVEN (6)
SCHUBERT (6)
BRUCKNER (5)
SZOPEN (4)
BACH (4)
HÄNDEL (2)
DVORAK (2)
SCHUMANN (2)
TSCHAIKOWSKI (1)
LISZT (1)
SONSTIGE (15)

...
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • »Tschabrendeki« ist männlich

Beiträge: 4 979

Wohnort: Klein-Pesth (Apostolisches Königreich Ungarn)

  • Nachricht senden

250

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:06

Bei mir sind es nur 49 CDs dieses Jahr...

LG
Tamás
*castor*
Alle Wege führen zum Bach,
.................................... wo der kleine Biber lebt!


Ulli

Ritter vom goldenen Spott

  • »Ulli« ist männlich

Beiträge: 12 153

Wohnort: Großher­zog­lich-badische Haupt- und Residenz­stadt Carlsruhe (davor: bonna castrata)

  • Nachricht senden

251

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:11

Bei 64 (bei mir) sind das ja immerhin 5 pro Monat im Schnitt ... das heißt mehr als eine pro Woche ... wieso merkt man das eigentlich nicht? Ich kann mich jetzt nicht einmal erinnern, jede Woche eine CD gekauft resp. geladen zu haben ...

*hä*
Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.
W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

252

Freitag, 22. Dezember 2017, 20:04

ich hatte auch kaum Zugänge.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

253

Montag, 25. Dezember 2017, 02:29

ich hatte auch kaum Zugänge.
Stimmt, kann ich bestätigen... :D

-----

Ich könnte es nicht genau sagen - aber es sind deutlich weniger als letztes Jahr. Kaum Flohmarkt oder Second Hand, einiges Gebrauchtes von Marketplace, Neues von jpc, wenig Neues von Amazon selber. Vielleicht 25-30 CDs pro Monat? Ich schätze, ca. 50-60% des Vorjahres... *hä*
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

254

Mittwoch, 7. Februar 2018, 02:22

Gestern kam eine CD an, die ich über marketplace geordert hatte - die erste seit über zwei Monaten. Ansonsten hatte ich über Amazon nichts anderes bestellt. Bei jpc kam ich allerdings um einige Sachen nicht herum: da waren es insgesamt drei Bestellungen im Januar (26 Scheiben) - alles aus Angeboten. Außer der Reihe eine Bestellung über ebay. Mehr nicht.

Das ist im Augenblick schon sehr wenig. Und meine Listen füllen sich kaum weiter, aber dafür lösche ich zur Zeit auch nichts. Ich stagniere - und das ist schon ein befreiendes Gefühl. Das kann sich natürlich auch wieder ändern, aber dieser Zwang, immer alles gleich sofort haben zu wollen, löst sich immer mehr in eine Wartestellung auf. Es gibt noch Sachen, die ich beobachte, aber da hat der Preis zu stimmen, sonst lasse ich es.

Das ist lustigerweise die beste Kaufbremse bei mir: der Preis. Eigentlich widersinnig - aber wirksam.

Die Folge ist aber, daß ich mir mehr Zeit lasse, die CDs zu öffnen, die Booklets zu lesen, dann sie abzuspielen, sie gegebenenfalls zu besprechen. Da ist kein Druck mehr ("Mensch, hör den Kram, bevor das Neubestellte bei dir eintrifft!"). Ja, solche Gedanken kamen mir manchmal, damit der Stapel Ungehörtes nicht noch größer wird. Doch das ist nicht gut - es zeugt davon, daß die Sammlung dich beherrscht, und das kann nicht gut sein.

Ich habe es schon immer gemocht, etwas zu erwerben, um es zu besitzen - und gerade vor ein paar Tagen hatte ich diesen befriedigenden Triumph, etwas lang Ersehntes endlich zu besitzen und es auch endlich hören zu können. Als die CDs durch waren, war der Rausch vorüber, aber ich werde diesen Titel nicht so schnell abgeben - eben weil ich es in meiner Sammlung haben will. Aber dennoch mache ich Experimente, kaufe mir Repertoire, daß ich überhaupt nicht kenne und nicht einschätzen kann. Oder solches, daß ich gerne höre und billig bekomme. Wenig Risiko. Aber was heißt das schon? Ist es ein Risiko, wenn man für eine CD 4,- oder 40,- € zahlt und sie dann hört? Die Minutenzahl auf der CD bleibt die Gleiche. Der Wert der Musik rechnent man irgendwann auch in €, wenn man im Internet nach neuen CDs für seine Sammlung sucht.

Tja, gerade ich tappe immer wieder in diese Falle hinein: billigbilligbillig - kaufenkaufenkaufen. Immerhin kann ich sagen, daß ich im Januar nur das genommen habe, was mir wirklich wichtig erschien. Doch kann ich auch sagen, daß ich mich an der Musik erfreue, die ich erworben habe, daß ich es genieße, sie einzulegen und den ersten Klängen entgegenfiebere, um Neuland zu betreten.

Fluch und Segen sind zwei Seiten einer Medaille. Mal sehen, wohin die Zukunft mich noch trägt... *hmmm*
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

255

Freitag, 9. Februar 2018, 09:43

Tja, gerade ich tappe immer wieder in diese Falle hinein: billigbilligbillig - kaufenkaufenkaufen.
Solange es immer wieder unfassbar günstige Angebote wirklich sehr guter CDs gibt und solange ich auch nur noch einen Cent in der Tasche habe, werde ich da auch nicht widerstehen können. Es ist hoffnungslos.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

256

Samstag, 24. Februar 2018, 15:29

30 Regalmeter sind so etwa 1500CDs?
Ich komme auf etwa 94 bis 97 CDs pro lfd. Meter (jewel cases
Na, bei mir sind es nur so 80-85 auf den Meter, daher meine Rechnung ... *yes*



Nun, bei uns passt kein Blatt dazwischen. Wenn ich eine CD mit dem Zeigefinger der rechten Hand entnehme, muss ich mit dem Daumen und Zeigefinger der linken Hand die Cases links und rechts davon fixieren, damit diese nicht aus der Reihe herauspurzeln.

*cat*
Das sieht dann ausschnitthaft (etwa ein Drittel der Sammlung), momentan leider etwas unaufgeräumt, so aus:





Stand: heute (nicht 01.10.2010)

257

Samstag, 24. Februar 2018, 20:58

Yo, sind feine Sachen dabei: Viel Orgelmusik und Bach sehe ich, GHG ebenso. Bachkantaten auch, oder? Und Furtwängler... :D

Du hast den Bruckner-Zyklus von Pasternostro, stimmt's?

Wagners Ring, Regers MPS-Box, Richters Bachkantaten - ja, feine Sachen... *yorick*
Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

258

Sonntag, 25. Februar 2018, 00:24

Viel Orgelmusik
*yes*
und Bach
*yes*
GHG ebenso
*yes*
Pasternostro
was Bruckner betrifft, unter vielen anderen (große Teile der Sammlung - rd. 2/3 - sieht man auf den Bildern ja gar nicht) auch - *yes* steht derzeit zwischen Inbal, RSO Frankkfurt (3) und Chailly, RSO Berlin (7) - [warum eigentlich?].

Das ist alles, wie gesagt, sehr unaufgeräumt, d.h. schlecht sortiert. Da muß ich mir dringend etwas überlegen. Meine letzte Aufräumaktion liegt nun auch schon mindestens zwei Jahre zurück, :( . Ich verfüge schlicht nicht über die notwendige Disziplin die jeweiligen CDs an den Ort zurückzustellen, von dem ich sie entnommen habe.

Yorick

gewesener reuß.-plaw. Rath und Landgeist(l)icher

  • »Yorick« ist männlich
  • »Yorick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 670

Wohnort: Reußisches Oberland

  • Nachricht senden

259

Sonntag, 25. Februar 2018, 08:31

Ja, sehr schöne Bilder von einer sehr speziellen Sammlung! *yes* Ich liebe solche mit entschiedenen Schwerpunkten, sie verraten viel über eine Persönlichkeit. Ich selbst, da ich nun 30 Ikearegale dekorativ stehen habe in meinem alten Haus, die mächtig was hermachen; bin ihrer überdrüssig und will nur noch Festplatte.
"Alas, poor Yorick! I knew him, Horatio; a fellow of infinite jest, of most excellent fancy; he hath borne me on his back a thousand times; and now, how abhorred in my imagination it is! My gorge rises at it. Here hung those lips that I have kissed I know not how oft. Where be your gibes now? Your gambols? Your songs? Your flashes of merriment, that were wont to set the table on a roar?"

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher